Unsere Projekte

Integration Central wird mit ihren Partnern in einem Entwicklungszeitraum bis 2012 Handlungsansätze für eine Biographie begleitende Weinheimer Förderkette von unten herauf entwickeln und dafür geeignete Teilprojekte umsetzen. Entwicklungsort ist die Weinheimer Kernstadt, wo sich die vier Grundschulen befinden, die sich am Sprachförderprogramm „Deutsch & PC" in Kombination mit Rucksack beteiligen.

 

Griffbereit

Die Mutter-Kind-Gruppe „Griffbereit“ wird in Weinheim im Mehrgenerationenhaus und in der KiTa Bürgerpark umgesetzt. „Griffbereit“ ist ein Programm zur Förderung der allgemeinen kindlichen Entwicklung im Alter von eins bis drei Jahren und zur Förderung der Muttersprachenkompetenz bzw. Mehrsprachigkeit.
In Weinheim gibt es zwei Griffbereit-Gruppen: eine homogene deutsch-türkische Gruppe und eine heterogene interkulturelle Gruppe.
Weitere Informationen


Rucksack in der Kita

Das Rucksack-Programm wird in Weinheim derzeit in der städtischen Kita Bürgerpark und in der evangelischen Kita Pusteblume umgesetzt. Ziel ist die Förderung der sprachlichen Kompetenzen und der Gesamtentwicklung der Kinder durch die Verzahnung des Deutschlernens in der Kita mit der elterlichen Förderung in der bzw. den Familiensprachen. Durch das Rucksack-Programm erfahren mehrsprachige Familien Wertschätzung und spezifische Unterstützung.
Weitere Informationen


Rucksack in der Grundschule und Deutsch & PC

Im Weinheimer Modell werden Rucksack in der Grundschule und Deutsch & PC als "Schwesterprojekte" verstanden, die inhaltlich und strukturell zusammengehören. Im Mittelpunkt unseres Handelns steht das Kind, für dessen Lern- und Entwicklungswege wir einen fördernden Kontext gestalten wollen. Ein fördernder Kontext für das Kind, das ist aus unserer Sicht zuallererst das Miteinander von Elternhaus und Schule, die Fokussierung der individuellen Stärke und Interessen der Kinder und eine Kultur, in der individuelle Entwicklungsprozesse und Verschiedenheit Wertschätzung erfahren. Davon ausgehend wollen Weinheimer Grundschulen zusammen mit der Koordinierungsstelle Integration Central im Projekt Rucksack in der Grundschule gleichermaßen an den Stärken der Eltern ansetzen. Diese sollen ermutigt und befähigt werden, die Lern- und Bildungswege ihrer Kinder mit ihren eigenen Kompetenzen zu unterstützen. Ein Hauptanliegen ist dabei die Unterstützung der Integration von Kindern nichtdeutscher Sprache in der Grundschule. Weitere Informationen


Fit in Deutsch - Förderunterricht für Hauptschüler mit Migrationshintergrund (Mercatorprojekt)

Im Gemeinschaftsprojekt der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und von Integration Central fördern angehende Lehrkräfte der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (PH) Sprache und Bildung von Kindern und Jugendlichen an vier Hauptschulen in Weinheim, Hemsbach und Edingen. Weitere Informationen


TOP Soziales Engagement

Das Projekt wird an Realschulen durchgeführt und hat die Sprachförderung von Grundschulkindern mit Flüchtlingshintergrund und Migrationshintergrund zum Inhalt. Weitere Informationen


Eltern für Eltern im Mehrgenerationenhaus

Seit 01.01.2007 wird im Mehrgenerationenhaus Weinheim/Bergstraße das Projekt "Eltern für Eltern" unter der Projektleitung und Moderation von Khadija Huber aufgebaut.
Das Projekt setzt an den positiven Erfahrungen von Eltern in den Elternmentorentrainings mit der Elternstiftung Baden-Württemberg in 2006 an. Lesen Sie hierzu bei näherem Interesse auch den Bericht unter "Veröffentlichungen".
In "Eltern für Eltern" werden die Bedürfnisse von Eltern nach gegenseitigem pädagogischen Austausch und Qualifizierung aufgegriffen und entsprechende "Fortbildungseinheiten" von und für Eltern gestaltet. Die Kooperation mit der Volkshochschule Weinheim (Integrationskurse) ist in Planung.


Kita- und Grundschulpaten

ist das neue Gemeinschaftsprojekt zwischen der KiTa Kuhweid, dem LIONS-Club und der Albert-Schweitzer-Grundschule in der Weststadt. Das Projekt fördert die Lese- und Sprechfreude der Kinder und bringt die ältere und junge Generation zusammen. Mittlerweile gibt es ein Netzwerk von 11 Lesepatinnen und –paten, die regelmäßig im Lesetreff der KiTa Kuhweid und in der Albert-Schweitzer-Schule vorlesen. Weitere Informationen